Videosprechstunde & Online-Beratung

Wann kann eine Sprechstunde per Video sinnvoll sein?

Psychotherapeutische-Video-Beratung oder Video-Therapie eignet sich in unterschiedlichen Situation sehr gut. Insbesondere dann, wenn eine zeitnahe, fundierte, und qualifizierte Unterstützung benötigt wird.

 

Für Menschen, die in medizinisch nicht ausreichend versorgten, meist ländlichen Gegenden wohnen und /oder nicht ohne einen erheblichen zeitlichen und logistischen Aufwand ambulante Hilfe aufsuchen können, ist diese Option eine sehr gut und greifbare Unterstützung.

 

Auch für Patienten und Patientinnen, die aufgrund eigener gesundheitlicher Probleme nicht in die Praxis kommen könne, ist dies eine gute Alternative.

Psychotherapeutische Sprechstunde per Video

Sitzungen per Video? Für viele Therapeuten und Patienten, teilweise auch deren Familien,  gehören Sitzungen per Video spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie fast selbstverständlich zum Alltag. Obwohl es die Möglichkeit einer Videosprechstunde bzw. Online-Therapie auch vor der Pandemie gab, hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass diese Form nicht nur von Erwachsenen, sondern sogar insbesondere von Heranwachsenden hervorragend genutzt werden kann. Auch für das Arbeiten im systematischen Kontext mit Eltern und anderen Bezugspersonen hat sich die Online-Sprechstunde als praktikable und effiziente Methode etablieren können, in der auch persönliche Beziehungen gelingend aufgebaut werden können.

Diese Art der Therapie ist mittlerweile hinsichtlich ihrer Wirksamkeit sehr gut untersucht (s.u.) und es wurde nachgewiesen, dass Psychotherapie per Video sehr effektiv ist und mehr sein kann als lediglich ein „Ersatzverfahren“ für eine ambulanten Sitzung vis-á-vis.  Jedoch muss von vornherein klar gemacht werden, dass diese Form des Austauschs online Rahmenbedingungen und Vorgehenswiesen benötigt, die eine Sitzung per Video auch zum Erfolg machen. Es gilt, Indikation und Kontraindikation zu beachten und Möglichkeiten und Grenzen klar zu benennen.

Wie sicher ist eine Video-Sprechstunde oder Online-Beratung?

Videosprechstunden finden über eine datenschutzrechtlich konforme und durch die kassenärztliche Bundesvereinigung akkreditierte Plattform statt, die die Daten nur verschlüsselt überträgt.

Wirksamkeit von Videotherapie

Laut aktueller Studien mit dem Angebot einer Videosprechstunde überwiegt insgesamt ein positives Fazit:

 

a. Videokonsultationen wird über die Pandemie hinaus künftig in der Routineversorgung mehr Bedeutung zukommen.

b. Hinsichtlich der Wirksamkeit zeigen sich bisher keine Unterschiede zwischen videobasierten Interventionen und klassischer Angesicht- zu-Angesicht-Therapie.

 

c. Es kann  ein tragfähiges therapeutisches Arbeitsbündnis aufgebaut werden.

d. Ergebnisse weisen auf die gute Praktikabilität und Akzeptanz bei Psychotherapeuten und Patienten hin.

Quelle: 

https://www.researchgate.net/profile/Markus_Haun/publication/341509883_Videokonsultationen_durch_Psychotherapeuten_in_Zeiten_der_COVID-19-Pandemie_-_Erste_Erfahrungen_aus_einer_Machbarkeitsstudie_und_mit_einem_Routineangebot_im_Krankenhaus/links/5ecda8a4299bf1c67d201e62/Videokonsultationen-durch-Psychotherapeuten-in-Zeiten-der-COVID-19-Pandemie-Erste-Erfahrungen-aus-einer-Machbarkeitsstudie-und-mit-einem-Routineangebot-im-Krankenhaus.pdf

Psychotherapeutische Videosprechstunden oder Online-Beratung?

Grundsätzlich ist zwischen einer Psychotherapie per Video auf der Basis einer Erkrankung und zwischen einer Online-Beratung zu unterscheiden. Bei Letzterem kann, aber muss kein krankheitswertiger Zustand zugrunde liegen, so dass diese Leistung im Vergleich zu einer psychotherapeutischen Videosprechstunde eine rein private Leistung ist.

Wann kann eine Beratung per Video sinnvoll sein?

Das kann bspw. der Fall sein, wenn Sie und Ihre Familie im Ausland leben und Sie eine deutschsprachige , qualifizierte und fundierte Unterstützung benötigen.

 

Auch dann, wenn Sie dauerhaft reisen und es zu Problemen gekommen ist, können sie eine fundierte Hilfe in Anspruch nehmen.

 

Manche Menschen entscheiden sich für diese Art der Therapie und/oder Beratung gerade auch dann, wenn perspektivisch aus beruflichen Gründen keine Dokumentation der Behandlung erfolgen soll.

IMG_5663.jpg